Mittwoch, 3. Januar 2018

Jahresrückblick

Der Jahresrückblick 2017

Man das Jahr ging aber schnell vorbei schon wieder liegt auch ein Geocacher Jahr hinter uns.  Insgesamt loggten wir 652 Cache das macht im Schnitt 1,7863 pro Tag, ein bisschen Statistik bzw. Spielerei muss sein.😊
Es gab viele schöne Geocache an die wir uns immer noch erinnern.😍

Die erste Runde die wir gemacht hatten war in Amelinghausen
-Kleine Cacher Runde am Lopausee- es folgenden die Runden
-Rund um Wichtenbeck-, Waldgebiet Winsen Walle landschaftlich eine schöne Runde, -Tour de Mööh- in der Schmarbecker Heide.

Eine ganz besondere Runde kam dann Ostern 🐇raus
-Suche das Osterei 2017- hier wurde in herrlicher Landschaft mit viel Liebe von Fredo_Cello eine tolle Runde hingelegt. Wir trafen dort auch einige Cacher die den Winterschlaf beendet hatten und wieder loszogen.

Am Vatertag zog ich dann mit Frau los um -Stellas Runde- zu machen. Bei herrlichem Wetter ging es durch die Felder um dann immer wieder einen herrlichen Blick zu erhaschen. Auf dem Rückweg fanden wir noch ein tolles Land Kaffee, was wir ohne dieses schöne Hobby wohl nie gesehen hätten.
Ein herrlicher Blick -Stellas Runde-


Ein Mega Event durfte auch nicht fehlen hier verschlug es uns wieder nach Bremerhaven zum -Event am Meer- das diesmal direkt am Fischerei Hafen stattfand. Aus unser Sicht ein sehr schönes Event am richtigen Ort.


Es ist noch früh am morgen.

Das größte Projekt im Jahr 2017 war natürlich -Die Compass- und die - GTV Runde- in Henne Strand / Dänemark. Da wir ja schon fast 10 Jahre jedes Jahr hier Urlaub macht lag es natürlich auf der Hand diese Runde zu machen. Wie ich ja im Post schon geschrieben habe war das ein ganz tolles Erlebnis das wir jeden ans Herz legen können.
Viele bekannte Cacher aus der Heideregion konnten wir auch in den Logbüchern finden. 😉

Wir haben es geschafft.

Auch 2018 sind wir wieder im Urlaub vor Ort, es liegen dort ja noch genügend Cache aus, die Cacherdichte ist dort sehr hoch.


Auch ein Nachtcache durfte nicht fehlen diese machte aber das ErdmännchenTeam (männlich) mit Miri20, Svengrenni und das männliche Team Mitglied von -Den Drei Wühlmäusen-. Hier hatten wir uns den
NC -Dämonenjäger- in Hannover / Garbsen ausgesucht. 💥
Ein schöner NC bei dem wir viel Spaß hatten.



Natürlich loggten wir auch noch viele andere Cache in Nah und fern. Auch da fanden wir fanden wir immer wieder schön Bastelarbeiten vor die mit viel Liebe zum Detail hergestellt wurden.
Unser höchster Cache. Der Ornach / Oberjoch 1572m hoch.

Ein herzliches Danke schön an allen Owner die mit so viel Liebe zum Detail diese und auch andere Cache Basteln bzw. auslegen. Ohne euch würde es dieses schöne Hobby nicht geben.

Wir wünschen euch für das Jahr 2018 alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit. 


Bis dann im Wald oder auf ein Event
Euer ErdmännchenTeam


Dienstag, 28. November 2017

NC -Dämonenjäger

Die Dämonenjäger waren unterwegs !

 Am Samstag zogen die Dämonenjäger Svengrenni, Miri20 und ein Teil von den drei Wühlmäusen sowie der männlich Teil vom ErdmännchenTeam los um den Nachtcache Dämonenjäger  in Garbsen anzugehen und die Dämonen zu vertreiben.

Vor Ort an gekommen fand sich auch schnell ein Platz für das Geistermobil. Die Ausrüstung wurde überprüft und dann ging es los.😎
Nach dem wir den Start gefunden hatten und alle Geräte scharf geschaltet hatten zeigte sich auch schon die erste Spur im Wald, jetzt war höchste Aufmerksamkeit gefragt und siehe da das erste Versteck konnten wir aufklären und auch gemeinsam lösen. 😉
Jetzt nur den Weg schnell weiter, die Dämonen hatten ja eine schleimig leuchtende Spur hinterlassen.🔅

Auch die nächsten Stationen ließen sich schnell finden und im Team lösen. Nach dem wir den Hinweis für die Waffenkammer der Dämonen bekommen hatten hielt uns nichts mehr auf, leider lieht in der Euphorie dann aber doch die Konzentration so das wir uns ein kleines Stück verliefen.😌 Aber nach dem wir uns wieder gesammelt hatten ging es auf den richtigen Weg weiter und so erreichten wir auch das Waffenlagen  und sicherten alle Waffen der Dämonen. 👻Jetzt mussten wir nur noch das Versteck der Dämonen finden. Aber auch hier konnten wir den Hinweis schnell finden und entschlüsseln.
Das Versteck der Dämonen ist in Sicht.
Bald hatten wir die schleim Spur wieder gefunden und wir näherten uns Vorsichtig dem Versteck. Ja, das ist es jetzt noch den Behälter öffnen was sich doch als nicht so leicht heraus stellte den er war zweifach gesichert. Aber das Team schaffte auch diese heraus Forderung und beförderte die Dämonen zurück in ihren sicheren Behälter.👹👺

Ein schöner NC den hier sylvi5586; richie161088 angelegt haben. Er besteht aus 7 Stationen und dem Finale und ist 3 km lang. Wir haben dafür ca. 2,5 Stunden benötigt und hatten viel Spaß dabei. 

Eurer ErdmännchenTeam

Donnerstag, 14. September 2017

Dänemark -The Compass- Runde

Die Compass Runde ist geschafft!

Nach dem unser Dänemark Urlaub in Henne Strand nun rum
GTV und The Compass Runde
 ist können wir uns auch über den Erfolgreich Abschluss der -Compass Runde- freuen.
🙋Es ist geschafft.🙋

 Die GTV Runde mit 24 Cache und die Compass Runde mit 161 Cache ist Geschichte.🏆

Nun aber mal der Reihe nach.


Wie ich ja schon in einen vorherigen Post geschrieben hatte wurden von mir im April schon einige Cache geloggt. 
Also machten wir uns am ersten Urlaubstag mit den Rädern auf dem Weg weitere Cache zu loggen. Nach dem wir am Anfang auf den Schotterwegen gut voran kamen gab es dann aber auch Wege wo wir das Rad schieben mussten.
Hier ließ sich gut fahren!

Wir hatten uns auch vorgenommen es nicht zu übertreiben und das ganze auf mehrere Tage zu verteilen.
An diesem Tag legten bei herrlichem Sonnenschein🌄12km zurück und konnten 28 Dosen finden bzw. loggen.
Nach dem wir uns vor Vortag erholt hatten, es hat doch ganz schon geschlaucht mit den Rädern da wir ja oft schieben mussten bzw. bei den Cache immer ab und aufsteigen mussten.
In der Nacht hatte es geregnet 💦und die Wiesenwege waren ganz schön nass was wir noch merken sollten.
Heute wurde es dann aber noch mal richtig schwierig 😓 da wir einige male durch Sandfelder schieben mussten. Auch sahen wir viele Bienenkörbe wo wir teilweise durch mussten.




Hier hieß es immer Jacken zu und langsam durch!




 Eine kleine Anekdote gab es dann doch noch, wie ich ja schön schrieb hatte es die Nacht über geregnet und so musste es ja passieren das wir beide beim runter fahren vom einem kleinen Hügel beide mit dem Rad um fielen. Das Gas war so glitschig was wir aber erst beim an fahren bemerkten. Und so langen wir beide im glitschig grünen Schleim das Schleimmoster hatte uns angezogen. Hose und Jacke nass aber sonst alles i.o. nach dem ersten Schreck mussten wir dann aber über uns lachen 😁 und setzten den Weg lachend fort. Leider gibt es davon keine Bilder.

Auch an diesen Tag loggten wir 28 Cache und legten dabei 10km bei schönem Wetter zurück.
Zurück am Ferienhausmachte ich erstmal die Sauna an und wir Erholten uns, für den nächsten Tag hatten wir eine Cache Pause vorgesehen. 👫
Auf Weiterlesen klicken!

Donnerstag, 31. August 2017

Märchenhaft in Nordhessen

Event in Kassel -Märchenhaft in Nordhessen-

 

Als gebürtiger Nordhesse (Baunataler) muss ich hier mal ein wenig Werbung für meine Heimat machen!

Wie die meisten von euch ja schon mit bekommen haben findent vom 03.08. - 05.08.2018 das Mega Event Link: Project Märchenhaft in Kassel statt. Ach, ja am 19.08.2017 wurde beim Mega Let`s Zeppelin bekannt geben dass das Project 2018 nach Kassel zum Event Märchenhaft Nordhessen geht. Also noch ein Grund mehr hier her zu fahren.

Am Freitag den 03.08.2018 ist das Vorevent

-Es war einmal -ein Abend bei der "Viehmännin"- auf der Knallhütte. 

Aus dem Ort -Rengershausen- kommt meine Frau bzw. dort habe ich gewohnt bevor ich in die Lüneburger Heide versetzt wurde. 

Am Samstag den 04.08.2016 findet dann das Hauptevent

-Project Märchenhaft in Kassel-

in den Messehallen statt.

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt befindet sich Nördlich der Messehallen eine sehr schöne Parkanlage in der 1981 die Bundesgartenschau stattfand. Daran an schließt sich die Karlsaue mit der Orangerie. Diese Parkanlagen sollte man umbedingt ein Besucht abstatten es gibt dort auch die ein oder andere Dose zu finden.

Am Sonntag dann kann man noch das Frühstücksevent

-Und wenn sie nicht gestorben sind - Auf Wiedersehen -

in den Messehallen besuchen.
Ihr seht ein volles Programm erwartet uns. 

Ein Tipp habe ich noch, ihr solltet am Sonntag nicht gleich nach Hause fahren sondern euch auf den Weg zum Herkules /
Wilhelmshöhe machen und dort die Wasserspiele zu besichtigen. Der Park wurde 2013 UNESCO-Welterbe.


Ich hoffe wir sehen uns dann an diesem Wochenende in Kassel !

Euer ErdmännchenTeam

Dienstag, 15. August 2017

Zwei schöne Tradi Runden

Zwei Tradi Runden die das ErdmänncheTeam gemacht hat !

Die letzten Wochen war das ErdmännchenTeam nicht untätig, erstens mussten ja die Vorgaben für die Sommer Souvenirs -Der verlorene Schatz der Mary Hyde- von Geocaching erfüllt werden was auch gelang aber es wurden auch zwei schöne Runden in herrlicher Landschaft gemacht.

Die Runde LAABIS von Satja Pepe

Die Runde -LAABIS-
Hier möchte ich euch die Runde LAABIS von Satja Pepe vorstellen.
Die Runde besteht aus 20 Tradis und ein Bonus desweitern gibt es die Möglichkeit den ein oder anderen Tradi auch noch mit ein zusammeln.
Das Cachermobil haben wie in der Nähe vom ersten Cache LABBIS # 3a: Lebenswille geparkt und sind dann zu Fuß die Runde abgegangen, haben für die 6km ca. 3h mit Pausen benötigt.
Landschaftlich eine sehr schöne Runde und auch die Wege ließen sich alle gut begehen, sollte auch mit dem Rad kein Problem sein. Es sind überwiegend Schotterwege bzw. Waldwege. Steigungen sind nicht vorhanden wenn man von einem Cache mal absieht.😉
Für Kinder ein sehr schöne Runde!
Uns hat die Runde sehr viel Spass gemacht.

Die andere Runde

Auf Weiterlesen klicken!

Mittwoch, 5. Juli 2017

Turmspringen im Suderburger Cacherland 3.0

Turmspringen im Suderburger Cacherland

Nun ist es schon wieder ein paar Tage her das das Turmspringen im Suderburger Cacherland statt fand. Das Wetter spielte diesmal nicht so richtig mit Nieselregen und Regenschauer wechselten sich leider ab. Das hielt aber viele Cacher aus Nah und fern nicht davon ab diesen Event, das ja Mittlerweile schon weit über die Landesgrenze hinaus bekannt ist zu besuchen.

Da viele das Abseilen vom Turm machen wollten musste man hier etwas Zeit mitbringen. Der Veranstalter hatte sich aber hier was besonders ausgedacht, man konnte sich über einen QR-Code jeder Zeit Informieren wann man dran ist. Für mich ist das leider nichts aber zuschauen mag ich schon.
Verpflegungsstand
Für das Leibliche Wohl wurde auch gesorgt. Daneben gab es auch noch den ein oder andern Verkaufsstand. Desweitern fand auch eine Verlosung statt und es gab auch noch die möglichkeit die neue Cacher Runde -Aufwärmrunde zum Suderburger Turmspringen 3.0- von Pikocke zu machen. Ich komme später noch mal auf die Runde zurück.

Hier noch einige Bilder vom Abseilen.
Die Firma High Solution bei der Vorbereitung


Der Aussichtturm


Aussichtsturm - Suderburger Land
Der Aussichtsturm zwischen Hösseringen und Räber gelegen wurde als Träger von Sende- und Empfangsanlagen für den Mobilfunk errichtet. In ca. 32 m befindet sich eine Aussichtsplattform, die herrliche Ausblicke gewährt. Der Turm wurde aus roten Klinkern, die speziell für dieses Bauvorhaben gebrannt wurden, errichtet.
Der Aussichtsturm ...
  • Höhe bis Antennenspitze: 37,50 m
  • Höhe der Plattform über NN: 128,70 m
  • Anzahl der Stufen: 180
  • Gewicht des Turmes: ca. 450 Tonnen
  • Öffnungszeiten: Mai - September 9.00 - 18.00 Uhr  
    und Oktober - April 9.00 - 16.00 Uhr
    Quelle: Suderburg / Tourismus


Die mutigen

Gleich haben wir es geschafft!
Ich hoffe ich habe euch auf den Geschmack gebracht das nächste mal es selber zu probieren.
Das Logbuch Stand: 02.07.2017 um 13:00Uhr

Ich kann dieses Event nur empfehlen. 👌


Kommen wir nun zur Cacher Runde von Pikockedazu auf weiterlesen klicken!